Shopping peopleStets etwas Neues zum Anziehen haben, ohne den Kleiderschrank zu überfüllen und ein Vermögen auszugeben? Die “Kleiderei” in Hamburg macht’s möglich.

Das Konzept dahinter

Die Idee zur Kleiderei stammt von den Freundinnen Pola Fendel und Thekla Wilkening. Rund ein Jahr existiert die Kleiderei nun schon in der Hamburger Hochstraße im Stadtteil Sankt Pauli. Die Kleiderei beschreiben die Inhaberinnen selbst wie den großen begehbaren Kleiderschrank der besten Freundin – und ebenso funktioniert sie auch: einfach reinkommen, umsehen und aussuchen. Die Kleidungsstücke Ihrer Wahl müssen Sie jedoch nicht kaufen – Sie können die Hosen, Shirts oder Kleider mieten und später wieder zurückbringen. Das sorgt für viel Abwechslung und geringe Kosten.

Kleidung mieten – so funktioniert’s

Schließen Sie ein Abo für die Kleiderei ab, zahlen Sie monatlich 14 Euro. Dafür können Sie so oft kommen und Kleidung mieten, wie Sie möchten. Von Luxuslabels wie Prada bis hin zur Alltagsmode von H&M finden Sie eine große Auswahl an Stoffen, Farben & Co. Das Geschäftskonzept geht auf und beweist: Auch bei Kleidung ist Mieten oft die bessere Wahl! Auch bei Miet24 finden Sie gezielt die Kleidung, die Sie suchen: etwa Businesskleidung, die Sie mieten können statt viel Geld für einen Neukauf auszugeben.