Mallorca ist und bleibt die beliebteste Insel der Deutschen. Jedes Jahr zieht es eine bunt gemischte Gruppe von Touristen zu diesem Urlaubsziel. Von partyhungrigen jungen Leuten, die sich am Ballermann niederlassen, über Paare, die traute Zweisamkeit suchen bis hin zu Familien mit Kindern, die den Strand erobern – jedes Alter ist auf Mallorca vertreten. Der Trend der letzten Jahre zeigt jedoch eine Wende in der Art, wie der Urlaub am liebsten verbracht wird. Der all-inclusive Tourismus weicht immer mehr dem individuellen Urlaub auf einer eigenen Finca. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Der Gast hat keine festen Buffetzeiten, er findet keine überfüllten und leergeräumten Buffets vor, die Liegen am Pool werden nicht bereits morgens um sechs Uhr mit Handtüchern reserviert und die Privatsphäre ist garantiert. Fincas verfügen oft über sehr große Grundstücke von mehreren Tausend Quadratmetern, sodass sie uneinsehbar sind. Die Kinder können dort unbeschwert spielen und gehen nicht im Gedrängel verloren. In vielen Fincas finden zudem direkt mehrere Personen Platz, auch Gruppen können dort zusammen den Urlaub verbringen und sich damit die Kosten für die Unterkunft teilen. Einen Mietwagen braucht der Gast jedoch schon, denn eine Finca liegt oft abseits der Touristenhochburgen. Wer von dort aus mobil sein möchte, sollte sich für den gesamten Urlaub einen Wagen mieten. Mit ihm kann der Gast auch wunderbar die schöne Insel erkunden oder zum Strand fahren.

Sie sind auf der Suche nach einer gemütlichen Finca? Bei Miet24 können Sie zahlreiche Ferienhäuser mieten.