Na, haben Sie Weihnachten gut überstanden? Gab es wieder zu viel zu essen oder haben Sie sich diesmal zurückgehalten? Und waren die Stunden unterm Baum wirklich besinnlich oder kippte die Stimmung spätestens beim Auspacken der Geschenke? Wir hoffen natürlich, dass Sie ein schönes Fest mit Ihren Lieben hatten und es nur glückliche Gesichter beim Anblick der Geschenke gab. Doch jeder kann bei der Auswahl mal danebenliegen – die Frage ist nur, wie man damit umgeht.

Weihnachten will man ja eigentlich ganz entspannt im Kreise der Familie verbringen. Und wenn sich die Eltern, Großeltern, Partner etc. mal bei der Geschenkauswahl vergriffen haben, muss man deshalb noch lange nicht allen die Stimmung verderben und anfangen zu streiten oder zu schmollen. Lieber bedankt man sich nett und vermietet das, was man selbst nicht braucht oder was einem nicht gefällt, später auf www.Miet24.de. So ist Weihnachten gerettet und man braucht sich nicht zu ärgern. Von dem Geld, das man durch die Vermietung erhält, kann man sich dann doch noch etwas Schönes gönnen. Und ganz dezent kann man nach Weihnachten – also jetzt – den Schenkenden unter vier Augen vielleicht einmal mitteilen, dass bzw. wieso ihr Geschenk nicht das richtige war – aber ohne Vorwürfe!

Übrigens, falls Sie der- oder diejenige sind, die „das Falsche“ geschenkt haben: Wie wäre es denn nachträglich mit einem Gutschein – so als eine Art Wiedergutmachung? Die verschiedensten Gutscheine erwerben können Sie ebenfalls auf Miet24.de – zum Beispiel für eine Massage oder eine Stunde Ferrari fahren. Außerdem haben wir auch Wertgutscheine – damit können Sie nun wirklich nichts mehr falsch machen.

Amazon Produkte