Berlin, 22. August 2011 – Miet24 löst die Problematik der unbenutzten Gegenstände

Wer kennt es nicht. Man tätigt einen Fehlkauf über das Internet, zum Geburtstag bekommt man die bereits dritte Mikrowelle geschenkt und der Besuch aus dem Ausland bringt einen riesen Holz-Elefanten mit, den man nicht in seiner Wohnung unterbringen kann.

Dies sind eigentlich brauchbare Gegenstände, nur nicht für den eigenen Haushalt. Weggeben möchte man sie dennoch nicht, denn sie liegen einem doch am Herzen. Sollte jedoch der finanzielle Reiz durch Weiterverkauf überwiegen, gibt es eine Möglichkeit längerfristig für Einkommen zu sorgen.

Bei Miet24 können Sie Ihre ungenutzten Gegenstände vermieten und sogar der zu groß geratene Holz-Elefant findet seine Verwendung. So muss man sich nicht endgültig von den Gegenständen trennen und ein kleiner Profit lässt sich ebenfalls erwirtschaften.

Robert R. Bukvić, Geschäftsführer der Miet24 GmbH, erklärt: „Nicht nur Unternehmen vermieten heutzutage, sonder auch Privatleute. Die Idee, die dahinter steckt: Man kann von selten genutzten Gegenständen langfristig profitieren, ohne sie aufgeben zu müssen.“

Das Konzept scheint einleuchtend. Mittlerweile umfasst das Onlineportal über eine Million Mietartikel in 20 Haupt- und mehr als 2000 Unterkategorien. Bedienerfreundlich ist es auch noch: einfach registrieren und Geschenke vermieten. Den Preis für den Mietgegenstand und die Bedingungen bestimmt der Vermieter selbst. Daneben ist es möglich, eine Kaution zu fordern, um sich vor Schäden abzusichern. So wird aus dem gut gemeinten, aber nicht brauchbaren Mitbringsel, ganz schnell eine neue Einnahmequelle.